Wanderung 18.2.2018 Grasellenbach

 Ein einziges Wintermärchen !

Damit ist die Wanderung ab Grasellenbach vom 18. Februar 2018 eigentlich schon ausreichend und konkret beschrieben !  Um 10:00 Uhr starteten 52 Mitglieder in Grasellenbach Richtung Waldesrand, wo sie sich in eine A-und eine B-Gruppe aufteilten.

 

Beide Gruppen hatten als erstes Etappenziel den Siegfriedbrunnen

 

wobei die A-Gruppe den steilen Waldweg bezwang,

und die B-Gruppe auf dem flachen Fahrweg das Ziel ansteuerte.

Wir erinnern uns an die Siegfriedsage, nach der Siegfried nach der Tötung des Drachens und einem Bad im Drachenblut durch einen Hornpanzer unverwundbar wird, mit Ausnahme der kleinen Stelle auf dem Rücken, die ein Lindenblatt beim Bad bedeckt hatte. Hangen von Tronje nutzt dies aus, um Siefried bei einem Jagdausflug nach einem listig arrangierten Wettlauf zu einer Quelle – dem Siegfriedbrunnen – mit einem Speer zu ermorden, als sich dieser zum Trinken bückt.   

Von der A-Gruppe mit insgesamt 21 Personen wagten 10 die letzten Meter zur Quelle

von der B-Gruppe mit insgesamt 31 Personenwaren es 15, die die verschneiten Stufen nicht scheuten.

                                                                                                                                                                                                                    

Die B-Gruppe setzte ihre Wanderung in einer Ostschleife fort, die A-Gruppe wandte sich Richtung Olfen,  weiter nach Affolterbach und Wahlen . Ruhiges, trockenes und sonniges Winterwetter  sorgte dafür, dass die abwechslungsreiche Wanderung ein einziger Genuss war!

Wege durch den Wald, auf denen der Schnee unter den Schuhen knirschte,

abgetaute Fahrwege durch Täler und  laubbedeckte Pfade

 

ließen das Wanderherz höher schlagen. Außer der Vesperpause aus dem Rucksack blieb noch genügend Zeit, die Sonne zu genießen

 und ein Gruppen-Foto (A-Gruppe)  zu machen

Nach wunderschönen 10 Kilometern (B-Gruppe)  bzw. 14 Kilometern (A-Gruppe) erreichten alle wieder wohlbehalten Grasellenbach und ließen den herrlichen Tag mit leckerem Essen im Landgasthof Hagen ausklingen.