Büttelborner Naturfreunde besuchen Biohof.

Am ersten Samstag im August machten sich 61 Naturfreunde bei hochsommerlichen Temperaturen auf den Weg in die Südpfalz.

Als besonderen Gast konnte der 1.Vorsitzende einen zur Zeit in Büttelborn weilenden  Herrn aus Nicaragua begrüßen.

Ziel der Fahrt war der Bären-Brunnerhof,

   

ein von der EU zertifizierter Biohof in der Nähe von Dahn. Dort angekommen wurde bei einer Führung

 

durch den Besitzer eine Besichtigung der Stallungen vorgenommen. Die Schwarzbunte Schweinezüchtung

   

ist neben der Rinderzucht die Säule des Hofes. Der Besitzer berichtete den Besuchern dass im Jahr etwa 100 Schweine und 5 Rinder in der hauseigenen Schlachterei zerlegt und über den Hofladen sowie dem angeschlossenen Biogasthof direkt vermarktet werden. Die Naturfreunde sahen in den Schweineställen mehrere gerade 10 Tage alte Ferkel

 

die noch bei der Muttersau ihre Nahrung holten. Nach dem Rundgang wurde dann im Bio-Gasthof eine Mittagsrast eingelegt, die Besucher ließen es sich bei Flammkuchen und leckeren Salaten munden, da aber in dem Gasthof nicht genügend Plätze vorhanden waren wurden Kurzerhand im Hofe des Biobauern Tische und Bänke aufgebaut, dort wurden dann die Gäste mit einer Rustikalen Bio Brotzeit

verköstigt. Nachdem alle gesättigt waren ging es weiter nach Bad-Bergzabern,

 

bei einem Rundgang mit Einkehr bei Kaffee, Kuchen und einem leckeren Eisbecher wurde der Tag abgerundet. Die Rückfahrt hat sich aufgrund von Kommunikationsproblemen leider um etwa eine halbe Stunde verzögert. Gegen 18:30 Uhr Traf die Truppe wieder in der Heimat ein. Resümee, trotz großer Hitze war es bei Schweinen, Ferkeln, Ebern, Muttersauen und Biohof Informationen ein erlebnisreicher Tag, den viele in langer Erinnerung behalten werden.