Naturfreunde Büttelborn Wanderung am So. 20.03.2022

 

Unsere Wanderung beginnt an der Fähre Kornsand nach Oppenheim. Durch die Altstadt in Oppenheim „Stadt der Gotik und des Weines“;

vorbei am Marktplatz und durch das Gautor, hier ist der erste Haltepunkt am Alten Amtsgericht. Von dort ist unser erstes Ziel der Gruppe A+B der Krötenbrunnen am Rheinterrassenweg der offiziell am 2014 eingeweiht wurde.

Nach einem weiteren Kilometer kommen wir zur Falkenberghütte auch hier gibt es eine kleine Trinkpause. Weiter geht es an der kleinen Ortschaft Ludwigshöhe vorbei. Benannt ist der Ort nach dem damaligen Landesherrn, Großherzog Ludwig I. von Hessen-Darmstadt.

Hinter dem Ort Ludwigshöhe führt uns der Wanderweg zum Vögelsgärtenbrunnen. Hier machen wir unsere Mittagspause.

Frisch gestärkt geht es weiter. Jetzt wandern wir durch Hohlwege die typisch für diese Gegend sind. Die Wege sind dadurch entstanden, dass sich im Laufe der Jahrhunderte die von schweren Fuhrwerken befahrenen Wege im weichen Lössboden immer tiefer eingruben.

Guntersblum vor Augen passieren wir noch den sogenannten Römerturm. Ein rund 10 Meter hoher Aussichtturm. Nach Verlassen des Rheinterrassenwegs überqueren wir den bekannten Kellerweg.

Nun geht es zum Bahnhof und mit der S-Bahn zurück nach Oppenheim. Der Wanderweg der Gruppe C ist ein Rundwanderweg durch die Weinberge bis Dienheim und zurück.

Bei herrlicher Fernsicht über das Rhein-Main-Gebiet, das Ried ,zum Odenwald, hier legen wir eine Pause ein.

Das wunderschöne Wanderwetter, die schönen Wege, spontan entscheiden wir, wir gehen den ganzen Weg und nehmen keine Bahn. Ein Zwischenstopp noch am Rathausplatz,

dann gehen wir zur Fähre zurück.

Unsere gemeinsame Schlusseinkehr bei *Mario im Sportheim in Leeheim* rundet diesen

herrlichen Tag ab.

Vielen Dank dem Wanderwart/in Karlheinz Hebermehl ,Horst Nau, Helma Holzwarth